280656240 556618102778286 2564217428339404629 N

Mittelstands- & Wirtschaftsunion MIT

SOZIALE MARKTWIRTSCHAFT FÜR DAS 21. JAHRHUNDERT

Als Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) sind wir eine Vereinigung der Unionsparteien. Wir setzen uns für die Prinzipien der Sozialen Marktwirtschaft nach dem Vorbild Ludwig Erhards ein. Wir sind zugleich die innerparteiliche Interessenvertretung der Unternehmer, Selbständigen und Freiberufler. Die MIT ist mit rund 25.000 Mitgliedern die größte parteipolitische Vereinigung und gehört zu den einflussreichen Vereinigungen der Union.

Bundesvorsitzende ist seit Dezember 2021 die CDU-Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann. Alle Informationen zur MIT Bund finden sie auf den folgenden Seiten: www.mit-bund.de
Landesvorsitzender der MIT in Sachsen ist Jan Hippold. Alle Informationen zur MIT Sachsen finden Sie auf der Homepage: www.mit-sachsen.de

Kreisvorsitzende in unserem Kreisverband Görlitz ist Rechtsanwältin Slyke Jennewein. Unseren MIT Kreisverband Görlitz finden Sie bei Facebook.

Bringen Sie gern Ihre eigene Lebenserfahrung in politische Debatten ein! Entwickeln Sie mit uns die Rahmenbedingungen für Unternehmen und Bürger nach den Grundsätzen der Sozialen Marktwirtschaft! Transportieren Sie Ihre Meinung von der Orts- und Kreisebene bis hinauf in die Landtage, den Bundestag und das Europäische Parlament. Profitieren Sie von der Stärke unserer Vereinigung, den zahlreichen Events und dem unternehmerischen MIT-Netzwerk.

Mit einer Mitgliedschaft unterstützen Sie die Tausenden Ehrenamtler, die sich in Vorständen und Parlamenten auf Kreis-, Landes-, Bundes- und Europaebene für eine bessere Politik im Sinne der Sozialen Marktwirtschaft einsetzen.

Werden Sie jetzt Mitglied in der MIT! Wir freuen uns auf Sie! Mitgliedsantrag stellen.

"Energiekrise - was nun? Wege durch und aus der Krise."

Erfolgreiche Diskussionsveranstaltung mit der Wirtschaft

Wir freuen uns über die positive Resonanz trotz der Brisanz des Themas. Uns ist wichtig, Kritik und Sorgen aus der Wirtschaft zu hören und genauso ernst zu nehmen wie Lösungsvorschläge und Ideen.

Den Bericht zur Veranstaltung finden Sie HIER.

MIT Kreisvorsitzende

Sylke Jennewein

Sylke Jennewein